HACCP-Verfahren

Schaedlinge-Laestlinge-TaubenabwehrNach dem Hazard Analysis Critical Control Point-Konzept


Gefährdungsanalyse und kritische Kontrollpunkte
Das Verfahren zum Konzept beinhaltet vorbeugende Maßnahmen, welche die Sicherheit von Lebensmitteln gewährleisten sollen. Für alle Lebensmittelbetriebe und verarbeitenden Betriebe:

 

  • Verbrauchermärkte
  • Krankenhäuser
  • Altenheime
  • Gemeinschaftseinrichtungen
  • Bäckereien
  • Metzgereien
  • Restaurants
  • Hotels
  • Gaststätten
  • u.ä.


Das HACCP-Konzept wurde 1998 erstmals in der Lebensmittelhygieneverordnung verankert. Seit dem 1. Januar 2006 gilt die neue Verordnung über Lebensmittelhygiene. Darin steht als zentrale Aussage: Schädlingsbefall ist durch geeignete Verfahren zu kontrollieren und der gegebenenfalls festgestellte Befall ist nach dem Stand der Technik sachgerecht zu bekämpfen.

Unsere Maßnahmen:

  • Einrichten der kritischen Kontrollpunkte mit nummerierten Monitorfallen für Schaben, Motten, Mäuse, Ratten u.a.
  • turnusmäßige Dokumentation unserer Serviceleistungen
  • gezielte und systematische Bekämpfung nur bei festgestelltem Befall
  • Aufzeigen von gebäudetechnischen Problempunkten zur Vermeidung eines Schädlingsbefalls

 

© Karl Kaiser, all rights reserved